ORDNUNG

Der Internetladen i-D Tokyo, der unter der Adresse http://www.idtokyo.pl geführt wird, wird von einem sein Gewerbe in Polen unter dem Namen Focus Arkadiusz Matejko betreibenden Unternehmer geführt. Die Tätigkeit wird in … betrieben.

Begriffsbestimmungen:

Laden – der Internetladen i-D Tokyo, der unter der Adresse http://www.idtokyo.pl durch den Verkäufer geführt wird, der die Produkte aus seinem Angebot, u.a. via Internet, verkauft.
Kunde – natürliche Person, juristische Person oder Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, die Einkäufe im Laden machen.

Werktage – alle Wochentage vom Montag bis Freitag, ausschließlich gesetzlicher Feiertage.

Kundenkonto – Datenbank, die kundenbezogene Daten zwecks Ausführung von Bestellungen enthält.

Verbraucher - natürliche Person, die ein nicht unmittelbar mit ihrer Gewerbe- oder Berufstätigkeit verbundenes Rechtsgeschäft vornimmt.

Verkäufer – Arkadiusz Matejko, der seine Gewerbetätigkeit unter dem Namen Focus Arkadiusz Matejko betreibt.

Bestellung – durch den Kunden abgegebene Willenserklärung, die unmittelbar auf den Abschluss eines Verkaufsvertrages über die im Laden angebotenen Produkte abzielt und die Produktart und –zahl bestimmt.

Adresse des Ladens (Verkaufsort) - www.idtokyo.pl, ul. Malczewskiego 119A, 80-112 Gdańsk

Dienstleistungsbereich – der Laden führt die Bestellungen der auf dem Hoheitsgebiet des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) wohnhaften Kunden aus.

 

§1 Transaktionsgegenstand

  1. Verkaufsgegenstände bilden die auf der Internetseite www.idtokyo.pl dargestellten Produkte.
  2. Alle im Laden angebotenen Produkte sind fabrikneu, frei von Sach- und Rechtsmängeln, wurden rechtsgemäß in Polen in Verkehr gebracht, besitzen alle erforderlichen Atteste, Konformitätserklärungen, Zertifikate und Bedienungsanleitungen.
  3. Alle auf der Internetseiten des Ladens angegebenen Preise verstehen sich in Polnischen Złotys [PLN]. Zusätzlich werden die Preise im Laden in folgenden Währungen angegeben: Euro und US- Dollar. Beim Einkaufen hat der Kunde die Währung zu wählen, mit der die Zahlung erfolgt. Nimmt der Kunde Zahlungsmittel oder –instrumente in Anspruch, die in anderen Währungen durch die Bank oder Geldinstitut abgerechnet werden, so berechnet der Laden den Verkaufspreis in der durch den Kunden zu nennenden Währung. Dies kann jedoch mit einer höheren Belastung des Kunden durch die Bank oder Geldinstitut verbunden sein. Der Laden berechnet den Kunden keine anderen Gebühren als diese, die angegeben wurden: Preis und Versand- und Versicherungskosten.
  4. Der Laden ermöglicht seinen Kunden, eine unmittelbare Zahlung in den in Abs. 3 genannten Währungen auf das Bankkonto des Verkäufers vorzunehmen, das für jede der oben aufgeführten Währungen durch die Bank mit Sitz in Polen geführt wird. Der Verkäufer trägt keine durch die Bank, der der Kunde mit der Durchführung der Transaktion beauftragt, zu berechnenden Kosten.
  5. Als verbindlich für Transaktionsparteien gilt der Preis, der bei einem bestimmten Produkt zum Zeitpunkt der Bestellungsaufgabe durch den Kunden angegeben war.
  6. Die auf der Internetseiten aufgeführten Informationen gelten nicht als Angebot, sondern als Einladung zum Vertragsabschluss.

 

 

§2 Annahme von Bestellungen

  1. Im Laden werden die Waren durch das Internetnetz verkauft. Informationen über die Waren werden auf der Internetseite www.idtokyo.pl bereitgestellt. Die Waren können ausschließlich durchs Ausfüllen entsprechender Formulare auf der Internetseite bestellt werden.
  2. Mit der Aufgabe einer Bestellung schließt der Kunde mit dem Verkäufer einen Verkaufsvertrag über die bestellten Waren ab.
  3. In der Bestellung wählt der Kunde:

a) die bestellten Waren,

b) Lieferart sowie Lieferadresse und die in der Rechnung anzugebende Adresse (diese können abweichen),

c) Zahlungsart und -währung.

  1. Nach der Bestellungsaufgabe bekommt der Kunde E-Mails:

a) die den Eingang der Bestellung beim Laden bestätigen,

b) die den endgültigen Bestellungsgegenstand bestimmen und alle wesentlichen Bestellungselemente nach § 4 bestätigen.

  1. Bei Nichtverfügbarkeit einiger durch die Bestellung umfassten Waren wird der Kunde darüber informiert und entscheidet über weitere Vorgehensweise, und zwar er bestimmt insbesondere, ob die Bestellung teilweise auszuführen oder im Ganzen zu annullieren ist.
  2. Für Sonderangebote und Ausverkäufe wird eine begrenzte Warenzahl bestimmt, die Bestellungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs der bestätigten Bestellungen für diese Waren ausgeführt, bis zur Erschöpfung des Bestandes der unter dieser Verkaufsform fallenden Waren.
  3. Für jede Bestellung wird eine Mehrwertsteuerrechnung ausgestellt.
  4. Die Rechnung und andere Dokumente werden nach den auf dem Gebiet der Republik Polen geltenden Vorschriften ausgestellt.
  5. Auf den zwischen dem Verkäufer und dem Kunden abzuschließenden Verkaufsvertrag findet das polnische Recht Anwendung.

 

§3 Wesentliche Bestellungselemente

 

Die Bestätigung der wesentlichen Bestellungselementen nach § 2 Abs. 5 Buchstabe b enthält Informationen über:

1) Haupteigenschaften der Leistung unter Berücksichtigung ihres Gegenstandes und Kommunikationsart mit dem Kunden

2) den Verkäufer

3) Adresse des Verkäufers, E-Mail-Adresse und Telefonnummern

4) Adresse, an die der Kunde Reklamationen richten kann

5) Gesamtpreis samt Steuern, sowie der für den Transport, Lieferung, Postdienstleistungen und sonstiges anfallenden Gebühren

6) Zahlungsart und -termin

7) Art und Termin der Erfüllung der Leistung durch den Unternehmer sowie durch ihn in Anspruch genommene Form der Reklamationsprüfung

8) Art und Termin der Ausübung des Rechts auf Rücktritt, sowie Muster der Rücktrittsformulars

9) Kosten der Rückgabe der Ware beim Rücktritt vom Vertrag, die vom Kunden zu tragen sind

10) Pflicht zur Erstattung der begründeten mit dem Rücktritt vom Vertrag verbundenen Kosten an den Verkäufer

11) Ausnahmen, bei denen kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag zusteht oder bei denen der Kunde dieses Recht verliert

12) dem Verkäufer obliegende Pflicht zur Lieferung von mangelfreien Waren

13) Bestehen, sowie Inhalt der Garantie und Kundendienst und Art deren Ausführung

14) Kodex für gute Praxis und Art und Weise, in der man sich damit bekannt macht, für den Fall dessen Einführung durch den Verkäufer, nach der Richtlinie 2011/83/UE der Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2011 über die Rechte der Verbraucher, zur Abänderung der Richtlinie 93/13/EWG des Rates und der Richtlinie 1999/44/EG des Europäischen Parlaments und des Rates sowie zur Aufhebung der Richtlinie 85/577/EWG des Rates und der Richtlinie 97/7/EG des Europäischen Parlaments und des Rates

15) Vertragsdauer oder Art und Weise sowie Voraussetzungen für die Kündigung des Vertrages

16) Mindestdauer der Verpflichtungen des Kunden, die sich aus dem Vertrag ergeben

17) Möglichkeit der Inanspruchnahme der außergerichtlichen Reklamationsprüfungsformen und Geltendmachung von Forderungen sowie Grundsätzen für den Zugang zu diesen Prozeduren.

 

 

§4 Änderungen der Bestellungen

  1. Die Änderungen der Bestellungen können durch den Kunden bis zu seiner Abwicklung vorgenommen werden (d.h. bis zur Übergabe zur Lieferung). Der Kunde kann die Bestellung in vollem Umfang vor ihrem Versand stornieren.
  2. Die o.g. Änderungen können telefonisch mit dem Laden – unter Telefonnummer +48 502 329 012 abgesprochen und vorgenommen werden.

§5 Lieferzeit und Lieferbedingungen

1. Die Lieferzeit beträgt von 3 bis 5 Werktage für die Lieferung auf dem Gebiet von Polen und von 5 bis 10 Werktage für die Lieferung auf dem Gebiet der anderen Länder. Diese Zeit wird gezählt ab dem nächsten Tag nach Erhalt durch den Verkäufer der Gesamtzahlung für die Bestellung bis zum Tag der Übertragung der Sendung an den Frachtführer nach der durch den Kunden ausgewählten Lieferform.

2. Die Bestellungen werden durch einen Frachtführer angeliefert, der nach Angaben des Verkäufers über eine feste Preisliste für die Dienstleistungen mit den niedrigsten Versandkosten an den Wohnort oder Sitz des Kunden verfügt.

3. Die Versandkosten werden jeweils zu der Bestellung hinzugerechnet.

4. Die Sendung wird an die in der Bestellung angegebene Adresse angeliefert.

 

 

§6 Reklamationen

1. Alle im Laden verfügbaren Produkten kommen aus der legalen Quelle und sind original.

2.   Wenn die Ware in der Qualitätsgarantie des Herstellers enthalten ist, teilt der Laden die Garantiebedingungen auf diese Art und Weise mit, damit der Kunde eine Möglichkeit hat, sich mit den Garantiebedingungen vor Aufgabe seiner Bestellung vertraut zu machen. Der Verkäufer setzt keine Garantie für die im Angebot des Ladens verfügbaren Ware ein.

3. Unabhängig von der Garantie für den Fall, wenn die Ware durch den Verbraucher gekauft wird, unterliegt die Übereinstimmung der verkauften Ware mit dem Vertrag zusätzlich der Verantwortung des Verkäufers nach den auf dem Gebiet der Republik Polen geltenden Rechtsvorschriften, einschließlich des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (GB vom 24. Juni 2014), sowie den einschlägigen Rechtsgrundsätzen der Europäischen Union.

4. Unabhängig von den im Abs. 1-3 bestimmten Berechtigungen ist der Kunde dazu berechtigt, bei dem Verkäufer eine Reklamation vorzubringen.

5. Nach Aufgabe einer Reklamation und Mitteilung dem Verkäufer hat der Kunde die Ware an die Adresse des Ladens zurückzusenden. Der zurückgegebenen Ware ist eine Kopie der Rechnung beizufügen. Vom Laden werden keine Lieferungen gegen Nachnahme akzeptiert.

6. Die Reklamationen werden spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt durch den Laden der Sendung mit der reklamierten Ware geprüft. Wird die Reklamation durch den Laden angenommen, so wird das beschädigte Produkt repariert oder durch ein anderes vollwertiges Produkt ersetzt, und wenn dies nicht möglich ist, wird dem Kunden durch den Laden das Äquivalent des Preises für das Produkt erstattet oder ein anderes im Laden verfügbares Produkt wahlweise angeboten. Die Kosten, die durch den Kunden in Bezug auf die Rücksendung der reklamierten Ware getragen wurden, werden durch den Laden unmittelbar nach der positiven Prüfung der Reklamation zurückerstattet.

7. Wird die Reklamation durch den Laden nicht angenommen, ist der Laden verpflichtet, dem Kunden seine Stellungnahme mitzuteilen.

 

 

§7 Recht auf Rücktritt vom Vertrag

1. Der Kunde, der als Verbraucher auftritt, kann vom Verkaufsvertrag ohne Angabe des Grundes zurücktreten, indem er innerhalb von vierzehn Tagen ab Zustellung der Ware eine Erklärung mittels in § 3 Ziff. 8 genannten Formulars abgibt. Zur Wahrung der Rücktrittsfrist genügt die Sendung der Erklärung vor Ablauf der oben genannten Frist.

2. Der Verbraucher ist verpflichtet, dem Verkäufer die Sache unverzüglich, jedoch innerhalb einer als 14 Tage nicht längeren Frist, zurückzugeben, indem er die Sache an die Adresse des Verkäufers zurücksendet. Der Verbraucher trägt die unmittelbaren Kosten der Rückgabe der Sache.

3. Der Verbraucher haftet für die Wertminderung der Sache, die sich aus der Nutzung dieser in einer über den zur Feststellung des Charakters, Eigenschaften und Funktionieren der Sache erforderlichen Umfang hinausgehenden Weise ergibt.

4. Der Verkäufer ist verpflichtet, spätestens innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab Erhalt der Sache oder Zustellung durch den Verbraucher eines Nachweises über deren Rücksendung, dem Verbraucher den Verkaufspreis zurückzuerstatten. Die Erstattung der Zahlung erfolgt mittels derselben Zahlungsart, die durch den Verbraucher zur Zahlung in Anspruch genommen wurde, es sei denn, der Verbraucher einer anderen Erstattungsform ausdrücklich zugestimmt hat, die mit keinen Kosten für ihn verbunden ist. Vor der Rückerstattung hat der Verkäufer das Produkt nach Abs. 3 zu prüfen.

 

§8 Datenschutz

  1. Mit Aufgabe der Bestellung im Laden erklärt sich der Kunde damit einverstanden seine personenbezogenen Daten in der Datenbank des Verkäufers zu speichern und sie für die Zwecke der Ausführung des Vertrages zu verarbeiten. Die Angabe von personenbezogenen Daten durch den Kunden und die Zustimmung zu ihrer Verarbeitung sind erforderlich um die Bestellung zu realisieren. Der Kunde haftet für Angabe von falschen personenbezogenen Daten.
  2. Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich für Bedürfnisse des Verkäufers verwendet und werden an Dritte nicht weitergegeben. Diese Daten werden sorgfältig erhoben und vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch entsprechend geschützt, gemäß Gesetz vom 29. August 1997 über den Schutz personenbezogener Daten (GB 1997 Nr. 133 Pos. 883). Der Kunde erhält jederzeit Auskunft über seine gespeicherten Daten. Er kann jederzeit seine erhobenen Daten sperren, berichtigen oder löschen lassen sowie die uns erteilte Einwilligung zur Datenerhebung und Verwendung widerrufen.
  3. Mit Aufgabe der Bestellung stimmt der Kunde der Erhebung, Verarbeitung und Verwendung von den in der Bestellung angegebenen Daten durch den Laden für administrative Zwecke zur Abwicklung der Bestellung sowie für die Zwecke der Rechnungslegung und Statistik gemäß den geltenden Vorschriften über den Schutz personenbezogener Daten zu.
  4. Darüber hinaus kann der Kunde bei Angabe der personenbezogener Daten der der Erhebung, Verarbeitung und Verwendung dieser Daten zwecks Werbung, Marktforschung und Untersuchung der Kundenverhalten und -präferenzen zustimmen. Die Prüfergebnisse werden für Verbesserung der Qualität der zu erbringenden Dienstleistungen durch den Verkäufer bestimmt.
  5. Der Administrator der Datenbank ist xxxxxxxxx, der das Gewerbe unter dem Namen xxxx (Name des Ladens) in xxxxxxx betreibt.

§9 Schlussbestimmungen

  1. Der Kaufvertrag wird zwischen dem Kunden und dem Verkäufer abgeschlossen.
  2. In nicht durch die Ordnung geregelten Angelegenheiten finden die in der Republik Polen und der Europäischen Union geltenden Vorschriften Anwendung.
  3. Die den Laden nutzende Person tritt in ihrem Namen auf. Wenn sie es im Namen eines Dritten tut, bedeutet es, dass sie nach geltendem Recht über eine Vollmacht verfügt und die vertretene Person nimmt die in ihrem Namen getroffenen Maßnahmen an. Der Benutzer übernimmt die volle Verantwortung für das Handeln ohne Vollmacht oder für die Überschreitung ihrer Grenzen.
  4. Es ist verboten, die Fragen zu stellen oder Einkäufe zu machen mit Einsatz eines falschen Namens oder fremden Namens ohne gültige Vollmacht.
  5. Diese Ordnung gilt ab dem 1. Januar 2017.
  6. Der Laden behält sich das Recht vor, die Ordnung zu ändern. Die vor der Änderung dieser Ordnung aufgegebenen Bestellungen werden nach den zum Zeitpunkt der Aufgabe der Bestellung geltenden Bestimmungen abgewickelt.

 

 


Top